Und es gibt ihn doch!
veröffentlicht am 24. Dezember 2013

Weihnachtsmann in mehreren Einrichtungen der Kinderwelt gesichtet

 

(Potsdam, 24.12.13) In der Geschäftsstelle der Kinderwelt wurde nun endgültig beschlossen, dass die Existenz des Weihnachtsmannes nicht mehr zu leugnen ist. Ein Mann mit dickem Bauch, rotem Mantel und weißem Bart wurde in den letzten Tagen – sogar zeitgleich – in mehreren Einrichtungen der Kinderwelt gesichtet, wo er heimlich Geschenke an die Kinder ausgab. Wissend um seine hohe Termindichte vom 24. bis 25. Dezember hat er wohl versucht, vorher schon einige Kinderherzen zu erhellen. Leider bleibt es uns Erwachsenen weiterhin unmöglich, ihn zu erkennen.

 

„Es besteht kein Zweifel, er wurde gesichtet. Mehrere Kinder aus verschiedenen Einrichtungen berichteten von entsprechenden Begegnungen. Und wer sind wir, dass wir die Ehrlichkeit eines Kindes anzweifeln würden. Es gib ihn also doch!“, erklärte Gerald Siegert, Geschäftsführer der Kinderwelt.

 

Im Wissen um seine Existenz können wir nun gemeinsam ruhig und entspannt der Weihnachtszeit entgegen gehen. Deshalb wünscht das gesamte Team allen Kindern, Eltern, Partnern und Freunden der Kinderwelt eine gesegnete Weihnacht, fröhliche und besinnliche Stunden mit der Familie und ein frohes Neues Jahr 2014.