Sehen, verstehen, handeln!
veröffentlicht am 3. November 2012

Fachtag zum Kinderschutz in Teltow betont die Verantwortung unserer Pädagogen

 

Der erste gemeinsame Fachtag des Kita-Eigenbetriebs Teltow und der Kinderwelt GmbH thematisierte am heutigen Samstag das Thema Kinderschutz. Seit dem 1. Januar 2012 gilt das neue Bundeskinder-schutzgesetz. Einheitliche Regel- ungen und neue Fördermöglichkeiten für Einrichtungen und Netzwerke in den Bundesländern ermöglichen neue Wege zum Schutz der Kinder.

 

Der Bürgermeister der Stadt Teltow, Thomas Schmidt und auch Dr. Georg Landenberger aus dem Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg eröffneten die Veranstaltung. Die Kinderwelt und der Kita-Eigenbetrieb begrüßten das Engagement der Stadt Teltow, des Landkreises Potsdam-Mittelmark und des Landes Brandenburg zur Umsetzung dieser Veranstaltung.

 

„Die Anwesenheit von Thomas Schmidt und Dr. Georg Landenberger ist ein Zeichen dafür, welche Bedeutung das Thema hat. Gemeinsam versuchen Bund, Land und Kommunen die Zahlen für Missbrauch und Verwahrlosung weiter zu senken. Unsere Erzieher und Pädagogen stehen hier mit an vorderster Front. Der Fachtag hilft hierbei ganz konkret die Probleme anzugehen“, erklärte Solveig Haller, Werkleiterin des KiTa Eigenbetrieb Teltow.

 

Pädagogen aus Kindertagesstätten und Tagespflegestellen diskutierten mit renommierten und erfahrenen Referenten in Workshops über Kindeswohlgefährdung, Prävention von sexuellem Missbrauch und dem richtigen Umgang mit Verdachtsmomenten. Aber auch die Rechte der Kinder spielten eine wichtige Rolle beim Fachtag. Prof. Dr. Jörg Maywald, Sprecher der National Coalition für die Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention, erläuterte wie Kinderrechte ganz praktisch umgesetzt werden können.

 

„Mit Prof. Dr. Maywald haben wir einen renommierten Referenten gefunden, der das Thema ausgezeichnet vermitteln kann. Kinderrechte sollten in der täglichen Arbeit nicht nur einfließen, sie sollten grundlegender Bestandteil der pädagogischen Praxis in allen Einrichtungen sein. Unsere Kinder sind mündige Bürger, sie können bereits sehr früh ihre Wünsche und Interessen artikulieren. Wir haben die Pflicht diese wahrzunehmen“, beschrieb Gerald Siegert, Geschäftsführer der Kinderwelt GmbH die Intention des Fachtages, auch dieses Thema zu diskutieren.

 

Mit über 80 Teilnehmern wurde der Fachtag zu einem großen Erfolg. Die Impulse des Fachtages werden in die praktische Arbeit der Einrichtungen hineinwirken.