Mehr Ehrenamt in Drewitz
veröffentlicht am 12. Januar 2012

Eine Wanderausstellung zum Thema „Mehr Ehrenamt in Drewitz“  ist derzeit in den verschiedenen sozialen Einrichtungen des Potsdamer Stadtteils Drewitz unterwegs.

 

Sie begleitet ein Projekt des Projektladens Drewitz, das vor allem Menschen aus dem Stadtteil ansprechen soll, sich in den bestehenden Einrichtungen des Kiezes ehrenamtlich zu engagieren. Ob als Hauswirt- schaftlicher Berater oder Familienpate, ob als Schachspieler oder Fotograf, für jeden gäbe es die passende ehrenamtliche Tätigkeit je nach seiner Interessenlage.

 

In der Eltern-Kind-Gruppe „drEKidZ“ ist die Ausstellung vom 09.01. bis zum 21.01.2012 zu sehen. Die Fotos zeigen Angebote aus den verschiedenen Begeg- nungsstätten und Einrichtungen. So kann man sich ein Bild von den sozialen Akteuren im Drewitzer Stadtteil machen.

 

So haben zum Beispiel am Montag die Frauen und Kinder der Gruppe zu einem gemeinsamen Vormittag mit den Hausbewohnern der Asta-Nielsen-Str. 3 eingeladen. Bei Kaffee und Kuchen konnten sie sich unterhalten und austauschen.

 

Damit ist der Startschuss für ein ganzheitliches Projekt gesetzt. „Generations- übergreifendes Arbeiten im Haus der Eltern-Kind-Gruppe wird in diesem Jahr ein Thema in unserer Gruppe“, so die Leiterin, Antje Nestler. „Der Kontakt zwischen Jung und Alt soll ausgebaut und die daraus entstehenden Synergien genutzt werden.“

 

Die Eltern-Kind-Gruppe „drEKidZ“ befindet sich im Potsdamer Stadtteil Drewitz. In vertrauter und familiärer Umgebung nutzen zumeist junge Mütter aus den umliegenden Stadtteilen Drewitz, Stern und Kirchsteigfeld die vielseitigen Angebote der Gruppe. Die Angebote stehen denjenigen zur Verfügung die keinen bzw. keinen vollen Rechtsanspruch auf einen Kitaplatz für ihre Kinder haben.

 

Der Platz in der Eltern-Kind-Gruppe ist absolut kostenlos.

Mehr Informationen zur Eltern-Kind-Gruppe drEKidZ finden Sie hier.