Eltern lesen vor
veröffentlicht am 20. Dezember 2011

Vorlesen kann für Kinder ganz viel bewirken: es fördert Nähe und Vertrauen, macht Lust auf Lesen und Lernen und schult die Ausdauer, die Geduld und die Konzentration. Vorlesen ist eine der schönsten und sinnvollsten Beschäftigungen, die Kinder und Erwachsene miteinander genießen können.

 

Vorlesen ist ein wunder- volles (all-)tägliches Ritual. Kinder brauchen diese Rituale, die ihnen Sicherheit und Geborgenheit vermitteln und als Orientierung dienen.

 

In der Potsdamer KiTa „klEinstein“, der Betriebskindertagesstätte des Studentenwerks am Hochschulstandort Neues Palais, wird viel gelesen. Es werden Geschichten erzählt und jeder kann während des Tages selbst in die unterschiedlichsten Rollen schlüpfen. Etwas ganz Besonderes ist es, wenn die eigenen Eltern den anderen Kindern und Freunden vorlesen. Genau das passiert jetzt regelmäßig in der KiTa „klEinstein“.

 

Alle Eltern der KiTa haben täglich die Gelegenheit ihre eigenen Lieblingsbücher aus der Kindheit oder die liebsten und spannendsten Bücher ihrer Kinder den anderen Kindern vorzustellen. In einer ruhigen und entspannten Atmosphäre lauschen und genießen alle interessierten Kinder den Geschichten.

 

Egal ob sie diese schon kennen, oder sie ganz neu sind in ihrem kleinen Repertoire, beim Vorlesespaß sind alle mit dabei. Carmen Frank, stell- vertretenden Leiterin der „klEinsteins“, freut sich sehr, „die Lesenachmittage mit den Eltern werden sehr gut angenommen und als positiven Nebeneffekt unterstützen sie zudem die Erziehungspartnerschaft zwischen Eltern und Erzieherin.“

 

In Zukunft soll es weitere Nachmittage geben, die sich wohl in der nächsten Zeit thematisch an den Winter anlehnen werden.