Eine gleichwertige Alternative zur Kita
veröffentlicht am 29. Oktober 2013

Infoabend zur Kindertagespflege

 

Am 28. Oktober lud die Kinderwelt in Potsdam erneut alle interessierten Eltern zu einem Infoabend zur Kindertagespflege ein. Diese besondere Betreuungsform hat gerade in der Landeshauptstadt hohen Zuspruch aufgrund eines niedrigen Betreuungsschlüssels, hohen Qualitätsstandards und einer besonderen Organisationsform, die es so in Brandenburg nur hier gibt. Die Tagespflege wird in Potsdam in Kooperation mit freien Trägern organisiert, was nicht nur zu einem Know-How-Transfer führt, sondern auch eventuelle Nachteile der Tagespflege – wie Ausfallzeiten bei Krankheit – regelt.

 

Schnelle und flexible Lösungen sind auch in der Kinderbetreuung eine Notwendigkeit der modernen Gesellschaft. Hierauf legen Eltern großen Wert. „In den ersten Jahren versuchen die Eltern ganz besonders viel Zeit mit den Kindern zu verbringen. Die gesamte Organisation des Alltags ist auf das Kind ausgerichtet. Die Tagespflege kann nicht nur zeitlich flexibel begegnen, sondern auch inhaltlich. So können wir auf viele Bedürfnisse reagieren“, erklärte Martina Günther, Leiterin Kindertagespflege der Kinderwelt.

 

Kooperierende Tagespflegepersonen der Kinderwelt werden in allen Fragen der Arbeit unterstützt. Aus- sowie Weiterbildungen, Vermittlung der Kinder und auch die Bereitstellung von Räumlichkeiten für die Betreuung gehören zum Service. Einzelne Tagespflegepersonen werden somit Teil eines Netzwerkes, womit eine höhere Qualität und Professionalität dieses speziellen Betreuungskonzeptes realisiert werden kann. Die Eltern waren sichtlich begeistert vom Potsdamer Modell und den Möglichkeiten, welche die Tagespflege für ihre Kinder bereithält.