Die drei kleinen Schweinchen mal hell erleuchtet
veröffentlicht am 21. November 2014

Am 06.11.14 feierte die Kita Villa Kunterbunt ein Lichtfest

 

Lichtfest1Statt des üblichen Laternenumzuges lud die Villa Kunterbunt alle Kinder und Eltern zu einem Lichtfest im Garten der Kita ein. Alle 3 Gruppen beteiligten sich an den umfangreichen Vorbereitungen. Die Kleinsten im Taka-Tuka-Land haben kleine Gläschen mit bunten Papierschnipseln beklebt, die Kinder der Pipi Langstrumpf-Gruppe haben bunte Laternen gebastelt und die Großen aus der Hoppetosse durften mit Hammer und Nagel Löcher in große Blechdosen schlagen.

 

„Überall im Garten waren unsere Lichter aufgestellt und beleuchteten ihn farbig und dezent. Große Strahler „warfen“ Licht in die Bäume und ließen unser Gelände ganz abenteuerlich aussehen. Unsere Eltern, Kinder und Erzieher haben das großartig gemacht“, schwärmte Kita-Leiterin Kerstin Schmidt.

 

Lichtfest2Nach einem kleinen Lichtermarsch mit dem Lied „Ich geh´mit meiner Laterne“ durch den Garten, versammelten sich alle vor einer weißen Leinwand, die zwischen die Bäume gespannt war. Dahinter

erleuchtete ein großer Scheinwerfer überraschend aus dem Dunkel drei Häuser und drei Schweinchen. Mit Schattenspielen wurde die Geschichte der drei kleinen Schweinchen und des bösen Wolfs nacherzählt.

 

Nach erfolgreicher Rettung der Schweinchen, konnten die Gäste mit Licht und Schatten weiter spielen, Stockbrot am Lagerfeuer machen, Bratwurst vom Grill essen und Kinderpunsch oder Glühwein trinken. Alle hatten viel Spaß und die Kinder und das KITA-Team freute sich über eine sehr große Beteiligung.

 

Kitaleiterin Kerstin Schmidt: „Vielen Dank an die fleißigen Helfer am Grill, am Lagerfeuer und beim Aufbau. Bestimmt machen wir so ein Lichterfest noch einmal.“