Dorffest in Groß Glienicke - feiern wie die Großen
veröffentlicht am 10. September 2012

„Villa Kunterbunt“ mischt kräftig mit

 

Von Janin Venus

Mama von Luis (3 Jahre), kleiner Glückskäfer in der Villa Kunterbunt

 

Traditionell laden die Groß Glienicker am ersten Septemberwochenende zum Dorffest am Ufer des Groß Glienicker Sees. In diesem Jahr am 1. September 2012 verwandelte sich die malerische Badewiese von Groß Glienicke in eine Spaßmeile für Groß und Klein. Die Einwohner und Gäste des Ortsteils im Potsdamer Norden feierten ihr Dorffest. Zunächst eröffnete Ortsvorsteher Franz Blaser das Fest am See. Anschließend hielt Dr. Bernhard Schmidt, Pfarrer der evangelischen Kirchengemeinde, einen Gottesdienst. Anschließend begann das Bühnenprogramm mit Darbietungen von Mitgliedern örtlicher Vereine und von Kulturschaffenden. Etwa 50 Firmen und Institutionen informierten über ihre Aktivitäten.

 

Die „Villa Kunterbunt“ war natürlich mit einem Stand vertreten. Mit viel Arbeitseinsatz, Kreativität und Energie betreuten die Kitaleiterin Frau Kerstin Schmidt und zwei Erzieherinnen unter Zuhilfenahme und mit der Unterstützung einiger engagierter Eltern der Tageseinrichtung den Stand.

Die ganz Kleinen tuschten und tupften bezaubernde Motive mit Wattestäbchen und Farbe.

 

Die Größeren konnten sich ein Lesezeichen ganz nach ihren Vorstellungen gestalten, indem sie ebenfalls Farben benutzten oder hübsche ausgestanzte Figuren auf das Lesezeichen klebten.

Besonders beliebt war einmal mehr das Schminken, sodass kleine Tiger, entzückende Blumenmädchen und gruselige Gestalten den Stand mit glänzenden Kinderaugen verließen.

 

Weiterhin gab es eine Tombola. Kaffee und Kuchen mit Blick auf den See konnten genossen werden. Wieder andere übten ihre Geschicklichkeit beim Torwandschießen oder Segwayfahren. Auch das Trampolinspringen des Hortes „Traumzauberbaum“ und die Hüpfburg waren magische Anziehungspunkte für die Jungen und Mädchen.

 

Sogar Oberbürgermeister Jann Jakobs stattete dem Fest einen Besuch ab.

Später am Abend spielte die Band „Berlin Music Factory“ Livemusik zum Tanz für die großen Groß Glienicker.